Die Streuobstwiese am Dassendaler Hohlweg in Sonsbeck/Labbeck


Seit 1993 ist die Streuobstwiese Eigentum der OAS Sonsbeck. Sie umfasst eine Fläche von 9030 m
². Derzeitig zählen wir ca. 40 Obstbäume in unserem Bestand. Angepflanzt wurden alte Obstbaumsorten wie etwa Kaiser Wilhelm, Rheinische Schafsnase, Berlepsch (alle 3 Apfelsorten), sowie die Pastoren- und die Speckbirne, die Hauszwetschge und die Hedelfinger Riesenkirsche.

Die Obstwiese dient zur Biotopvernetzung und als Erosionsschutz für die Hanglage. Außerdem bildet Sie einen hervorragenden Rückzugsort für Feld- und Wiesenvögel, sowie für andere Tierarten und Wildpflanzen. Seit 2014 fördern wir besonders Wildbienen (z.B. Sandbiene, Mauerbiene und Wollbiene) auf unserer Obstwiese. Zu diesem Zweck wurden unter anderem ein Insektenhotel sowie eine Steilwand gebaut.  


Der „Lehrgarten für Klein- und Groß“ an der Grundschule Sonsbeck


Im Sommer 2002 wurde das Gelände als Schulgarten ausgewiesen. Die OAS erhielt die Patenschaft über den Garten. Den Sand tauschte die Gemeinde Sonsbeck durch Mutterboden aus und stellte weiterhin das Material für den Zaun zur Verfügung. Im Herbst 2002 bauten einige erwachsene Mitglieder der OAS und unsere Kindergruppe „Die Käuzchen“, die Zaunanlage.

Im Frühjahr 2003 wurden Wege angelegt und Obstbäume gepflanzt (ein Hochstamm Apfel „Winterambur“, ein Halbstamm Apfel „Cox Orange Renate“, eine Halbstamm Birne „Williams Christ Birne“, ein Busch Apfel „Kloster“ eine Spalier Birne „Conference Birne“ und ein Spalier Apfel „Elster“).

Um den Garten optisch einzugrenzen wurde 2005 eine Zauneingrünung mit Heckenpflanzen vorgenommen. 2007 haben wir eine Wildblumen Wiese eingesät und ein Staudenbeet angelegt. In den Folgejahren fanden Pflegearbeiten, sowie Kurse in Zusammenarbeit mit der VHS statt. Bei diesen Kursen ging es um das Thema „Der richtige Hecken- und Obstbaumschnitt“. Mit unserer Kindergruppe wurde 2008 an zwei Samstagen ein Sumpfbett angelegt.

Im Jahr 2011 wurde ein Laubengang mit Spalierobst angelegt um den Garten noch weiter auf zu werten. In einer Ferienspaß Aktion im Jahr 2014 haben wir mit Naturbegeisterten Kindern- und Jugendlichen eine Trockenmauer gebaut um Raum für Insekten, Reptilien und andere Kleintiere zu schaffen. 2015 wurde in einer Aktion mit Hilfe eines Baukastens ein Hochbeet gebaut indem unter anderem Gemüse angebaut wird.